Mitmachaktionen zum Weltbienentag 2021

weltbienentag.de

Das blühende Nahrungsangebot für unsere kleinen Freunde ist vielerorts nicht mehr ausreichend. Kitas, Schulen und Bildungsvereine haben wir eingeladen, ihr Gelände, eine Wiese oder auch Balkonkästen dank unseren Saatsets bienenfreundlicher zu gestalten. An unseren Aktionen 2021 haben mehr als 80.000 Kinder und Erwachsene teilgenommen. Danke für Eurer großartiges Engagement!

Bienen nehmen eine Schlüsselrolle in unserer Natur ein.

Der Rückgang der Bestäuber bedroht unsere Umwelt, Wirtschaft und Ernährungssicherheit. Eine Ursache: Es blüht vielerorts kaum noch. So ist das Nahrungsangebot für Bienen nicht mehr ausreichend. Kleine Blühflächen mit vielfältigen Blühpflanzen fördern besonders nichtstechende Wildbienen, aber auch Honigbienen. Die Initiative Bienenretter will mit Dir gemeinsam ein blühendes Band für Mensch und Biene durch unsere Städte ziehen.

Bienen brauchen Vielfalt

Bienen auf Wabe

Vielerorts ist das Nahrungsangebot für Wild- und Honig-Bienen sowie Schmetterlinge nicht ausreichend. Allzu oft bestimmen öde Steingärten und monotone Rasenflächen das Bild unserer Städte. Andererseits sind oft gezüchtete, attraktive Sommerblumen für viele Bienenarten nahezu wertlos. Bienen bestäuben unsere Pflanzenvielfalt, lassen so Früchte und Samen wachsen und sichern unsere vitaminreiche Ernährung mit Obst und Gemüse.

Kleine Blühflächen mit vielfältigen Blühpflanzen fördern insbesondere Wildbienen, da deren Flugradius meist auf 50 bis 300 Meter beschränkt ist. Zusammen mit dir wollen wir ein blühendes Band mit reichlichem Nektar- und Pollenangebot durch unsere Städte ziehen. Mit wenigen Handgriffen lassen wir gemeinsam unsere Städte für Mensch und Biene aufblühen!

Sonnenblumen

Dieser Beitrag wurde unter Das Bienenjahr abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.